OK filzbildung.exposicion.de verwendet Cookies. Mit Benutzung dieser Webseite stimmen Sie dem zu. Mehr Informationen dazu.

Unterscheidung der verschiedenen Filzarten

filzartinfo.jpg
Nachfolgend habe ich verschiedene Filzarten aufgeführt, um zu zeigen, dass Filz nicht gleich Filz ist. Je nach Herstellungsart und verwendeten Fasern weisen Filze unterschiedliche Qualitäten und entsprechend auch unterschiedliche Preiskategorien auf.

Bastelfilz

Bastelfilz besteht im Gegensatz zu Wollfilz nur zu höchstens 35% aus Wolle. Es gibt auch Bastelfilze, die zu 100% aus Viskose bestehen. Dies erklärt auch, warum Bastelfilze im Vergleich billiger sind als die reinen Naturprodukte. Beim Verkauf von Filzgegenständen oder auch von Meterware wird dies gern übersehen und es tritt unter Umständen Verwunderung ein, dass die Preisunterschiede so hoch sind. Filze, die aus Kunstfasern bestehen, haben auch nicht die speziellen Eigenschaften eines natürlichen Filzes: Sie sind beispielsweise nicht genauso wärmeisolierend, atmungsaktiv und hautverträglich. Zudem sind Kunstfaserfilze im Gegensatz zu natürlichen Filzen nicht biologisch abbaubar.

Designfilz

Als Design- oder auch Designerfilze werden hochwertig hergestellte Wollfilze bezeichnet. Oft sind diese in verschiedenen Farben erhältlich. Designfilze eignen sich sehr gut zur Herstellung von Dekorationen, Taschen oder auch Schuhen.

Filztuch

Filztuch besteht neben Wolle aus filzfähigen Streichgarnen oder aus Zellwolle. Durch seine geringe Dicke eignet sich Filztuch als Bespannungsmaterial beispielsweise für Billiardtische und zur Herstellung von Bekleidung.

Industriefilz

Unter Industriefilz werden alle Filzarten zusammengefasst, die industriell maschinell gefertigt werden. Dazu zählen Nadelfilze, Bastelfilze und auch Walk- bzw. Wollfilze. Oft werden Mischfilze mit Kunstfaseranteilen oder reine Kunstfaserfilze hergestellt. Auch ist es bei der Herstellung verschiedener Filze üblich, natürliche oder auch chemische Zusätze zu verwenden, um so die natürlichen Eigenschaften, die Filz aufweist, noch zu steigern.

Nadelfilz

Nadelfilze können aus natürlichen als auch aus synthetischen Fasern hergestellt werde. Die Fasern werden beim Nadelfilz mechanisch miteinander verbunden, indem sie miteinander vernadelt werden. Die Nadeln haben einen kleinen Widerhaken. Durch mehrmaliges Einstechen werden die Fasern miteinander verbunden und verfestigen sich.

Walkstoffe

Walkstoffe werden aus gestrickter Schafwolle hergestellt. Nach dem Stricken wird das angefertigte Gewebe so lang gewalkt bis dieses verfilzt. Walkstoffe sind ebenso wie andere Filzarten äußerst unempfindlich gegenüber Schmutz, sehr strapazierfähig und bleiben knitterfrei.

Wollfilz und Walkfilz

Reiner Wollfilz besteht aus 100% Schafwolle und ist ausgehend von der Herstellungsweise ein Walkfilz. Diese Art von Filz wird aus natürlichen Fasern hergestellt. Walkfilze können nicht aus synthetischen Fasern hergestellt werden, da die Oberflächen der synthetischen Fasern keine Möglichkeit haben, sich ineinander zu verhaken. Gewalkter Filz wird unter Zuführung von Druck, Wärme, Feuchtigkeit und Bewegung miteinander verfilzt. Dabei verbinden sich die Wollfasern durch ihre schuppenartige Oberfläche. Anschließend wird dieser Faserverbund noch gewalkt und auf diese Art weiter verfestigt. Wollfilz ist elastisch, aber formbeständig.
 
Powered by Foswiki & PolySyn© 2018 exposicion.de Filz- und Textilkunst | Dresden, Sachsen | Impressum | Datenschutz | Feedback